Richtige Ernährung

1924 Aufrufe 0 Comment

Die richtige Ernährung ist das A und O, möchte man sein Idealgewicht erreichen und vor allem auch langfristig halten. Denn nur eine gesunde Kost, die sich aus verschiedensten Grundnahrungsmitteln wie Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und magerem Fleisch zusammensetzt, beugt Krankheiten vor und steigert die Lebensqualität. Aber auch hier und da eine kleine Sünde in Form von Schokolade ist erlaubt. Damit verhindert man Heißhungerattacken und der Genuss beim Abnehmen und Schlank werden kommt so garantiert nicht zu kurz. Doch richtige Ernährung ist nicht gleich richtige Ernährung. Je nach Lebensweise, Konstitution und Vorgeschichte kann die optimale Ernährung bei einem Menschen so aussehen und beim nächsten schon ganz anders.

Wie ernährt man sich bei Diabetes richtig?

Leidet man an Diabetes mellitus, verhindert die Stoffwechselerkrankung, dass die Zellen Glucose aufnehmen, da das lebensnotwendige Insulin fehlt, das als Regulator für den Blutzuckerspiegel dient. Die richtige Ernährung bei der Zuckerkrankheit ist ein wichtiger Behandlungsaspekt. Im Mittelpunkt steht eine kaloriengerechte Mischkost, die abwechslungsreich und schmackhaft ist. Die meisten DiabetikerInnen leiden an Übergewicht, deshalb ist das Abnehmen der erste Schritt zu mehr Wohlbefinden. 45 – 60 % der Ernährung machen die Kohlenhydrate aus. Diese werden in Broteinheiten (BE) angegeben, wobei 12 g Kohlenhydrate eine BE ausmachen. Die Fettzufuhr soll 35 % der Tagesration nicht überschreiten. Eine fettarme Ernährung ist dabei das Ziel. Beim Eiweiß werden pflanzliche Lieferanten bevorzugt und so vervollständigen Bohnen und Linsen mit 10 – 20 % die Gesamtenergiemenge. Je nachdem, wie viele Broteinheiten der Patient zu sich nimmt, muss er sich selbst Insulin injizieren. Damit der Blutzuckerhaushalt in Balance bleibt.

Richtige Ernährung in der Schwangerschaft

Wächst ein Kind im Bauch der werdenden Mutter heran, muss die Frau keineswegs für zwei essen. Denn die benötigte Kalorienmenge erhöht sich in der Gravidität nur um ca. 10 – 15 %. Natürlich sind Alkohol, Nikotin und riskante Lebensmittel wie rohes Fleisch und Eier in der Schwangerschaft tabu. Die richtige Ernährung für ein optimales Wachstum des Babys setzt sich vorwiegend aus frischen Lebensmitteln aus der Natur, also viel Obst und Gemüse zusammen. Dazu mageres, weißes Fleisch, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte. Bei Heißhunger auf Süßes darf es ruhig auch einmal der Schokoriegel oder die Quarktasche sein. Wichtig ist die richtige Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen. Und so ergänzen Frauen am besten bereits vor der Schwangerschaft ihre tägliche Ernährung mit einem hochwertigen Präparat, das vor allem die passende Dosis an Folsäure und Vitamin A enthält. Für mehr Wohlbefinden von Mutter und Kind.

Muskelaufbau und Ernährung

Damit Muskeln schneller wachsen, kommt man um ein gut aufgebautes Training nicht herum. Doch zusätzlich spielt auch die richtige Ernährung auf dem Weg zum Idealgewicht und zum Traumbody eine große Rolle. Die Muskelzellen müssen mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt werden. Im Idealfall wird der Gesamtbedarf an Kalorien + 300 kcal zusätzlich täglich aufgenommen. Besonders an Trainingstagen und am Tag danach isst der Sportler alle 90 Minuten eine kleine Mahlzeit. Proteine und Fette definieren einen Muskel, deshalb wird dies bei der richtigen Ernährungszusammenstellung beachtet. Kohlenhydrate benötigt der Körper vor allem nach einem Workout in Form eines hochglykämischen Kohlenhydratpulvers. Auf eine genügend hohe Flüssigkeitszufuhr und eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen sollte nicht vergessen werden. Bei allem Eifer darf man jedoch die eigene Gesundheit nicht aus den Augen verlieren und sollte mit Maß und Ziel trainieren und sich dabei richtig ernähren.

Tipps in Sachen Ernährung beim Abnehmen

Wer kennt es nicht? Nach einem wohlverdienten Urlaub oder den Weihnachtsfeiertagen kneift die Lieblingsjeans und auch die Oberteile wollen nicht mehr so recht sitzen. Um die Sünden der letzten Wochen so rasch wie möglich wieder zu verlieren, stellt man sich eine richtige Ernährung zusammen. Dabei liegt der Fokus auf frischen Salaten, knackigem Gemüse und Vollkornprodukten, die lange satt machen. Fettarme Zubereitungsmethoden und zumindest in der Anfangszeit keine Naschereien bringen schnelle und nachhaltige Erfolge beim Abnehmen. Hat man sein Idealgewicht endlich erreicht, behält man diese gesunden Mahlzeiten bei, gönnt sich jedoch hin und wieder kleine, süße Ausnahmen. So steigert die richtige Ernährung Tag für Tag, Woche für Woche und Monat für Monat das Wohlbefinden im eigenen Körper. Und das Schlank werden und Abnehmen wird dabei zum Nebeneffekt.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!