Tipps und Infos rund um den Granatapfel

2366 Aufrufe 0 Comment

Familien und gesundheitsbewusste Personen entdecken zunehmend den Granatapfel als Heilmittel gegen verschiedene Erkrankungen und als Förderer der Gesundheit. Im Folgenden stellt sich das Multitalent Granatapfel mit seinen positiven Eigenschaften vor.

Der Granatapfelbusch beeindruckt durch seine Höhe von fünf Metern und seine relative Breite von drei Metern. Die roten Früchte fallen auf und erweitern das gesunde Mahl um optische und geschmackliche Komponenten. Die Früchte bieten eine Mischung aus Beeren und Früchten. Sie leuchten hellrot bis orange. Innerhalb der Frucht befinden sich mehrere Hundert Samen. Nach dem Kauf bleibt die Form der Frucht gleich. Sie reagiert nicht auf veränderte Temperaturen und gibt nur unter Druck nach.

Die Inhaltsstoffe des Granatapfels

Der gesunde Aspekt des Granatapfels ergibt sich aus dessen Inhaltsstoffen. Die Zusammensetzung ist komplexer, als bei anderen Früchten. Folgende Inhaltsstoffe gehören dazu:

  • Flavonoide,
  • Anthocyane,
  • Vitamine,
  • Mineralstoffe.

Flavonoide reduzieren das Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben. Weiterhin verbessern sie die Blutgerinnung. In zahlreichen Versuchsreihen erwiesen sich antiallergische Wirkungen und nachhaltige Verbesserungen des Gesamtzustands infolge von Flavonoiden. Anthocyane wirken entgiftender als verschiedene Vitamine. Daneben entfalten sie gefäßschützende Wirkung und verbessern das Sehvermögen. Mineralstoffe, wie Eisen, benötigt der Körper für die Knochen und die Zellerneuerung.

Neueren Studien zufolge wirkt sich der Genuss von Granatäpfeln positiv auf die Spermienqualität des Mannes aus. Obgleich diese Studien zunächst Ratten als Versuchsobjekte vorsahen, geben mehrere vergleichbare Ergebnisse Indizien für die Spermien verbessernde Qualität der Früchte. Einen vergleichbaren Effekt auf die Libido vermuten Forscher ebenfalls.

Den Granatapfel vorbereiten

Vor dem Genuss stellt der Granatapfel den Fruchtliebhaber vor eine Herausforderung. Die Kerne befinden sich im widerstandsfähigen Fruchtfleisch. Demzufolge versuchen Sie zunächst die Schale zu brechen, um an dieses heranzukommen. Darüber hinaus befindet sich Saft in den Kernen und in der Frucht. Hierbei handelt es sich um ein orientalisches Färbemittel. Dieses lässt sich schwer aus Kleidern und Textilien entfernen. Eine Alternative zu komplizierten Schnitttechniken und Farbklecksen bietet Granatapfelsaft.

Dieser liegt in Amerika und dem asiatischen Raum seit Jahren im Trend. Er vereint die medizinische Wirksamkeit des Granatapfels mit dem einfachen Genuss ohne Nebenwirkungen für Möbel und Kleider. Granatapfelsaft kaufen gesundheitsbewusste Personen im passenden Webshop. Hier erhalten Sie Informationen und den gesunden und appetitlichen Saft für eine gesunde Lebensweise.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!